Thermografie in elektrischen Anlagen

Berührungslose Untersuchung von Bauteilen

Thermografie ist eine bildgebende Messmethode um Oberflächentemperaturen berührungslos zu ermitteln

Elektrothermografie nach VdS Richtlinie

Was ist eigentlich Thermografie?

Die Thermografie ermöglicht es uns Oberflächentemperaturen ohne Berührung zu ermitteln. Dadurch können in kurzer Zeit Schwachstellen an elektrischen Anlagen erkannt werden. Das verwendete Messgerät wertet dabei die für das menschliche Auge unsichtbare Wärmestrahlung aus und erzeugt daraus ein Wärmebild.

Chancen durch Thermografie

Thermografie ermöglicht unter anderem:

  • Dokumentation von Anlagenzuständen
  • Früherkennung von Schwachstellen und Schäden
  • Reduzierung der Brand- / Unfallgefahren
  • Erhöhung der Anlagenverfügbarkeit
  • Einhaltung möglicher Versicherungsvorgaben

Durch den berührungslosen Messvorgang können die Temperaturen unter den realen Betriebsbedingungen ermittelt werden. Der Prüfer kann so, mit einem sicheren Abstand, die Anlage im laufenden Betrieb überprüfen. 

Wo kann die Thermografie eingesetzt werden?

Zu den Typischen Einsatzgebieten zählen unter anderem:

  • Transformatoren
  • Schaltanlagen
  • Schaltschränke
  • Sicherungskästen
  • Steuerschränke
  • Elektrische Maschinen
  • Kabelanlagen
  • Freileitungen

Anschrift:
Kassebohmer Weg 14b
18055 Rostock

Telefon: 0381 - 68 68 061
Fax: 0381 - 68 68 062
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

PQ Bau Logo